Skip to content

Sidebar Gadgets automatisch installieren

Diesmal ein Beitrag zum Thema Softwarepaketierung der besonderen Art.

Hat jemand von euch schon mal ein Sidebar Gadget, sorry seit Win7 heisst es ja Desktop Minianwendung, installiert? Einfach, oder? Hat einer von euch schon mal versucht das Ganze zu automatisieren? Gar nicht einfach, denn Microsoft sieht das, ausserhalb vom Stagingprozess, schlicht und ergreifend nicht vor. Es liegt in der Hoheit des Users sich die Gadgets zu installieren... Den Sinn dieser Denkweise lassen wir mal aussen vor...

Beim Googeln habe ich auch nichts wirklich brauchbares gefunden, viele unbeantwortete Fragen, aber keine Lösungen. Sidebar.exe hat keine Option, nicht mal PowerShell bietet eine Möglichkeit, abgesehen von ein paar AutoIt Scripten die das ganze automatisieren. Allerdings in diesem Fall ein absolutes „no go”, da sie das Gadget einfach hinten anhängen. Im konkreten Fall muss es aber in der rechten oberen Ecke sein. Übrigens ein Gadget um den App-V Preload Status zu überwachen, aber das ist ein anderes Thema...

Da bleibt wohl nichts anderes übrig als das selber zu programmieren. Die erste Erheiterung war die Tatsache, dass die Info Datei für das Gadget im XML Format vorliegt. In dieser Datei stehen nur Informationen zum Gadget wie Copyright, Name... Die eigentlich wichtige Datei ist %LOCALAPPDATA%\Microsoft\Windows Sidebar\Settings.ini Wie der Name schon sagt eine INI Datei... Wann kam Vista raus? ;-) Wer mehr wissen will was es mit dieser Datei auf sich hat, soll sich mal den Spass machen und dieses File mit einem Editor, am besten mit automatischen Refresh, betrachten und dann mit der Sidebar rumspielen, (mehrere) Gadgets hinzufügen, löschen (aber nicht in der gleichen Reihenfolge), verschieben... Ich glaube ihr versteht dann warum ich da ein XML vorziehen würde. Egal, ich muss damit Leben und kann es eh nicht ändern. Also auf an die Arbeit...

Gesagt getan, unter folgendem Link findet ihr den GadgetInstaller . Das Programm ist „Feature-mässig” noch nicht komplett ausgereift, wird aber so auf 4500 Clients „getestet” werden ;-) Also durchaus alltagstauglich...

Die Haken sind folgende:
  • Das Gadget wird immer oben rechts in der Ecke platziert, alle anderen rutschen um eine Position runter.. Wenn einer von euch eine Idee hat, wie man es schafft das Gadget z. B. an dritter Stelle einzubinden... ;-)
  • Ein weiterer Schwachpunkt ist, dass ein Gadget (das unterste in der ganz rechten Spalte) aus dem Rahmen rutscht, da kein Zeilen-/Spaltenumbruch gemacht wird. Hier hatte ich einfach noch nicht die Zeit (und den Nerv) das Ganze zu implementieren, zumal es vermutlich nur 5% der User betrifft.
  • Im Moment ist es eher ein Gadget Aktivator. Das Gadget selber wird vorgängig mit SCCM auf die Clients verteilt. Ich will aber noch einbauen, dass das Gadget aus dem Installer bei Bedarf an den richtigen Platz kopiert wird. (Nur ins User Profil!!!)

Das sind im wesentlichen schon die Features die, in meinen Augen, unschön sind.
Zum letzten Punkt ist noch zu erwähnen warum das Gadget selber, mit SCCM oder alternativ per GPP kopiert wird. Microsoft sieht 2 Orte vor an denen ein Gadget liegen darf. Zum einen unter %ProgramFiles%\\Windows Sidebar\Shared Gadgets Kurioserweise existiert das Verzeichnis unter Win7 64-Bit auch unter c:\Program Files (x86) Beim Versuch die 32-Bit sidebar.exe unter 64-Bit aufzurufen, habe ich jedoch nur Fehlermeldungen bekommen. Zum anderen darf das Gadget unter %LOCALAPPDATA%\Microsoft\Windows Sidebar\Gadgets liegen, also im lokalen Teil des Profils in dem auch die Settings.ini liegt. Da die Konfiguration sowieso im Userkontext durchgeführt werden muss und pro User und Client 1x ausgeführt werden muss, war es naheliegend das Gadget unter dem Benutzer zu installieren. Dies ist auch der Ort den MS verwendet. Da es in %LOCALAPPDATA% liegt, hat das jedoch den Nachteil das das Gadget je nach Loginverhalten der Benutzer 3-10 mal auf dem Client rumliegt, viel Spass wenn es eine neue Version gibt... deshalb per SCCM nach c:\Program Files

Was gibt es beim Einsatz zu beachten?
Da ist als erstes das Programm selber, als Parameter existieren /logfile:c:\temp\gadegt.txt und /nolog Ohne Parameter wird das Logfile in das Directory geschrieben in dem das EXE liegt. Zum anderen die Datei GadgetInstaller.conf, hier gibt es nur eine Zeile: den Pfad zum Gadget.

Wichtig: Hat der User das Gadget ausgeschaltet, wird das Gadget erst wieder installiert, wenn der entsprechende Eintrag unter [Hashes] in der Settings.ini entfernt wurde!

Getestet habe ich unter Win7, der GadgetInstaller sollte aber theoretisch auch unter Vista laufen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
BBCode-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.