Skip to content

EASyUpdater

Heute möchte ich euch ein Program vorstellen das mit Softwarepaketierung nicht so viel zu tun hat, dafür mit Softwareveteilung um so mehr.

Diese Applikation ist vor vielen Jahren aus der Not geboren als es darum ging mehrere Clients und Server innerhalb kurzer Zeit kontrolliert auf den aktuellen Patch Stand zu bringen. Im Laufe der Jahre ist daraus ein Tool geworden das ich heute vornehmlich dafür verwende um die Initial-Betankungen vorzunehmen. Im Moment wird es bei einem Kunden in der Capture Taksequence eingesetzt um die Quartals Images zu patchen. Windows 7 64-Bit mit Office 2010 hat mittlerweile auch schon mehr als 170 Patches... Damit ist das Einsatzgebiet schon ziemlich klar definiert, EASyUpdater eignet sich aber auch für kleine Umgebungen die ohne WSUS Server arbeiten (ja, das gibt es immer noch), in diesen Fall wird direkt auf Windows Update zugegriffen. (Wenn nicht irgendetwas „blockierendes” den Zugriff unterbindet ;-))

Kurz zur Syntax: Die Parameter sind alle optional und selbsterklärend... Falls doch nicht, stellt einfach die Fragen!

CODE:
/mode:<WU|WSUS> WU Verbindet direkt mit Windows Update WSUS Nutzt nur den konfigurierten WSUS Server /check Nur prüfen welche Updates benötigt werden /download Nur prüfen auf benötigte Updates und Download der Updates /reboot Führt wenn nötig einen Reboot aus /rebootdelay:<Zeit in Sekunden> Zeit die gewartet wird bis ein automatischer Reboot erfolgt (Standardwert sind 120 Sekunden) /accept Falls ein Patch eine EULA hat, wird diese automatisch akzeptiert /logfile:"[Path]<FileName>" Wenn nicht angegeben wird das Logfile im aktuellen Verzeichnis erstellt


Zum Logfile ist noch anzumerken, das es seit der Version 1.2 im Trace32 kompatiblen Format geschrieben wird. Am CommandPrompt wird das Log im alten Format ausgegeben und lässt sich von hier in eine Datei umleiten. Ist aber nicht nicht wirklich empfehlenswert, dann doch lieber trace32.exe einsetzen. Wer es nicht eh schon im Einsatz hat, kann es hier herunterladen.

Den EASyUpdater Download findet ihr hier

Achtung:
Dieses Program ist hauptsächlich für den Einsatz in Unternehmensnetzwerken konzipiert worden und als reines Command Line Tool ausgelegt. Für den Heimanwender gibt es sicher komfortablere Tools die die selbe Aufgabe erledigen...



Repackaging - Automatisierung

Hier ist ein Video das den Unterschied zwischen Repaketierung und Automatisierung von Software Paketen ziemlich gut zeigt


Die Kurzversion ist eher für die „Techniker”, die folgende längere Version sollte auch für die „Entscheidungsträger” verständlich sein ;-)


Übriges auch inhaltlich sehr interessant! Ich kann mich dem Gesagten nur anschliessen. Aber das ist ja nichts neues...




Viren, die bessere Softwareverteilung?

Ich habe hier gerade einen „Freunschaftsdienst” PC stehen, mit Rootkit und „allem drum und dran”... Schon faszienierend wie gut sich sowas ‚verteilen’ lässt, trotz 2 Virenscanern und ZoneLabs Firewall...

Ich weiss noch das ich schon ein bisschen neidisch war als der Loveletter Virus im Frühjahr 2000 zugeschlagen hat. 3'500 Clients in 30 Minuten ‚betankt’, das haben wir mit Columbus auf den Clients nicht geschafft ;-)